nachtwächterlied

hört, ihr leute, lasst euch sagen:
unsere glock hat zehn geschlagen
zehn gebote setzt gott ein –
krieg und totschlag soll nicht sein.
rüstungswettlauf kann nichts nützen
keine bombe kann euch schützen.
auch wenn’s „nur“ bei andern kracht,
habt ihr keine gute nacht.

hört, ihr leute, lasst euch sagen:
unsre glock hat elf geschlagen.
elf der jünger wurden scheu,
von gewalt und angst nicht frei.
macht und waffen könn’s nicht schaffen,
auch kein nichtstun oder gaffen.
schaffen wir den krieg nicht ab,
gut nacht im ew’gen grab.

hört, ihr leute, lasst euch sagen:
unsre glock hat zwölf geschlagen.
zwölf uhr – kommt’s zum overkill,
wird es ewig öd und still.
fünf vor zwölf: zeit zum agieren,
zeit zu mahnen, zu blockieren.
auch wenn’s militär noch lacht:
gönnt ihm keine gute nacht.

hört, ihr leute, lasst euch sagen:
dreizehn hat die uhr geschlagen.
dreizehn schläge – ja, es reicht,
höchste zeit, dass dummheit weicht.
alle waffen müssen schwinden,
seht, dass wir zusammenfinden,
notfalls mitten in der nacht.
werdet laut, bevor es kracht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s