völklingen

kommst du von völklingen
nach wehrden über die brücke
so fallen deine blicke
auf ein vielsprachig willkommen
und du hörst, fast benommen
andrer völker lieder klingen –

in völklingen!
ein wenig über den dächern
zum trotz allen …-säcken und …-löchern
das kleine minarett –
und es scheint wohl, als hätt
die vielfalt doch ein gelingen.

(die … hat auch goethe schon benutzt für Wörter, die man nicht sagen und schreiben darf).

veröffentlicht in: du, amsel, schrei dein lied (2016)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s