nichts

angst angesichts
drohender wende
endloses nichts
sicheres ende

kinder des lichts
all euer streben
ist flucht vor dem nichts
und vor dem leben

geld – gott, wer kriegt‘s?
lebendige leichen
eben mit nichts
mir würd es reichen

weg des verzichts
winzigste schritte
ja zu dem nichts
mein wunsch, meine bitte

in: du amsel, schrei dein lied

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s